Johannes Schäffner erarbeitet gemeinsam mit seinen Kunden eine individuelle Finanzierung.

Sparkasse Bayreuth berät zu attraktiven Förderprogrammen

Beim 3. Wirtschaftsforum Bayreuth am 1. April wird passend zum diesmaligen Gastgeber TenneT das Thema Energie im Mittelpunkt stehen. Auch für die Sparkasse Bayreuth, die das Wirtschaftsforum erneut als Sponsor unterstützt, ein wichtiger Geschäftsbereich – vor allem wenn es um energetisches Bauen und Sanieren geht.

Johannes Schäffner, Immobilienberater und stellvertretender Teamleiter des Immocenters der Sparkasse Bayreuth, weiß, warum es sich lohnt, sein Eigenheim energetisch fit zu machen und zu halten. Denn wer den Energieverbrauch für Heizung, Warmwasseraufbereitung und Belüftung dank baulicher Maßnahmen minimiert, schont nicht nur seine Haushaltskasse, sondern auch die Umwelt.

Lohnt sich energetisches Bauen und Sanieren überhaupt?

Ja. Wenn es fachgerecht gemacht wird. So lassen sich z. B. bei einer Wärmedämmung der Außenfassade bis zu 25 Prozent und bei einer Wärmedämmung des Dachs bis zu 15 Prozent der Energiekosten einsparen. Bei der Planung ist es wichtig, in Abhängigkeit von den konkreten Gegebenheiten schon im Vorfeld mit einem Experten zu klären, welche Maßnahmen notwendig
und sinnvoll sind. Ansprechpartner können hier zunächst professionelle Energieberater sein.

Gibt es dazu interessante Förderprogramme vom Staat?

Definitiv. Energieeffi zientes Bauen und energetische Sanierung belohnt der Staat mit attraktiven Förderprogrammen. Interessant für die Wohnwirtschaft sind dabei seit dem 24. Januar 2020 auch neue Förderungen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Vor allem die Erhöhung der Förderhöchstbeträge für Wohngebäude und der Tilgungszuschüsse bringen weitere interessante Vorteile für Privatpersonen oder Familien. Förderungen der BAFA sind bspw. mit dem KfW Programm 153 kombinierbar. Dabei werden auch Einzelmaßnahmen, wie z. B. die Wärmedämmung von Wänden oder die Erneuerung von Fenstern, von der KfW gefördert.

Bei der Wahl der maßgeschneiderten Finanzierung und der optimalen Nutzung von Fördermitteln unterstützen die Berater der Sparkasse Bayreuth, auch in Form eigener Kreditprogramme und durch die Vermittlung passgenauer Förderdarlehen – so dass sich Investitionen langfristig lohnen.

 

Für mehr Infos:

Telefon: 0921 284-0
E-Mail: info@sparkasse-bayreuth.de
www.sparkasse-bayreuth.de

Scroll to Top