Sport im Sommer

© TZ Fichtelgebirge
Voriger
Nächster

Von der Innenstadt ins Grüne? Hier stellt Bayreuth nahezu Rekordzeit auf: Joggingstrecken entlang des roten Mains oder Mountainbike-Routen direkt im Waldstück hinter dem Festspielhaus führen Sportliche in kürzester Zeit in die Natur, zu Badeseen, Kletterfelsen und neuen sportlichen Abenteuern für einen aktiven Sommer.

Radfahren

Die Oberschenkel brennen, der Schweiß tropft, ein letztes Mal in die Pedale treten und dann ist es tatsächlich geschafft! Spätestens der Ausblick auf das Panorama der Fränkischen Schweiz oder des Fichtelgebirges raubt auch den Sportlichsten den Atem. Etwas weniger Oberschenkeleinsatz fordern Touren auf dem MainRadweg oder der Burgenstraße, die von Mannheim bis Bayreuth an Schlössern und historischen Gemäuern entlangführt. Wer den strapazierten Muskeln zwischendurch Erholung gönnen will, kann die Thermentour ausprobieren: Nach kurzen Radetappen laden die Badelandschaften der Thermen von Bad Rodach, Bad Colberg, Bad Staffelstein, Obernsees und Bayreuth zum Eintauchen und Ausspannen ein.

Weitere Infos:

 

Wandern

Für viele Wanderer ist der Weg das Ziel. Für andere ist das Ziel eher ein fantastischer Ausblick, ein kühles Bier auf einer Brauereiwanderung oder unterirdische Entdeckungen auf einer Höhlentour in der Fränkischen Schweiz. Barrierefreie Wanderwege führen durch den Felsengarten Sanspareil im Fränkischen Jura, durch das Trubachtal oder entlang der Pottensteiner Erlebnismeile. 3.600 km reine Wanderstrecke warten alleine im Fichtelgebirge auf Gipfelstürmer, darunter Routen rund um und auf den 1024 Meter hohen Ochsenkopf, die große Waldsteinrunde oder auch der Schneeberg, der mit 1052 Metern der höchste Berg Nordbayerns ist. Auf dem Jean-Paul-Weg wandert man entlang der einzelnen Lebensabschnitte des Dichters – von Joditz bis Wonsees.

Weitere Infos:

Klettern

Rund 12.000 Routen und 800 Felsen: die Fränkische Schweiz zieht mit ihren einzigartigen Kalkformationen Kletterprofis aus der ganzen Welt an. Risse, Kanten, Überhänge, Bierhenkel und Fingerlöcher sorgen für Abwechslung und anspruchsvolle Touren. Wer vor dem Kletterausflug trainieren will, kann zum Bouldern an den Buchstein – einen Felsen am Bayreuther Stadtrand – oder sich an den Wänden und bunten Griffen des Kletterzentrums des Deutschen Alpenvereins in Bayreuth entlanghangeln.

Weitere Infos:

Golf

Zielen, Schwung holen, abziehen – und hoffentlich eines der 27 Löcher treffen! Klappt bestimmt, wenn man sich nicht von der schönen Aussicht ablenken lässt. Vom Bayreuther Golfplatz aus eröffnet sich ein einzigartiger Blick über die Dächer der Stadt und auf das Panorama der Fränkischen Schweiz. Außerdem zeichnet sich der Platz durch seinen nur selten in Deutschland zu findenden Links-Course-Charakter aus. Für Neugolfer gibt es am Wochenende Schnupperstunden.

Angeln

Endlich Ruhe, einfach aufs Wasser schauen, ausspannen und den Alltag ganz weit hinter sich lassen – bis endlich ein Fisch anbeißt und dem Warten ein Ende bereitet! Am Roten Main oder an den Weihern und Teichen in der Region stehen die Chancen gut, Karpfen, Schleien, Brachsen oder Barsche an die Angel zu kriegen. Eine Übersicht über die hiesigen Gewässer gibt der Bezirksfischereiverein Bayreuth e.V..

Tauchen & Schwimmen

In eine andere Welt eintauchen, den Lärm an der Oberfläche lassen und stattdessen dem Becken oder See auf den Grund gehen. Tauchen lernen, trainieren oder eine Weiterbildung zum Tauchlehrer durchlaufen kann man beim Unterwasserwerk und dem Dive Team Bayreuth.

Lieber Höhenluft schnuppern auf dem 10-Meter-Turm im Kreuzsteinbad? Oder Bahnen ziehen im SVB-Hallenbad? Infos zu den Schwimmbädern und Thermen in und um Bayreuth gibt’s hier. Auf den Badeseen der Umgebung kann man im Sommer außerdem Boot fahren, Stand up-Paddeling ausprobieren oder Windsurfen.

Luftsport

Zeit für eine neue Perspektive? Einfach mal abheben – mit einem Motor- oder Segelflugzeug. Die Luftsportgesellschaft Bayreuth bietet für beide Flugformen Ausbildungen an. Für Bodenständige gibt es außerdem die Möglichkeit, sich als Modellflugpilot zu versuchen.

Tennis

Immer am Ball bleiben: Beim Tennis ist nicht nur die Armmuskulatur, sondern auch eine gute Ausdauer und Koordination gefordert. Wer ein paar Bälle über den Platz und das Netz schmettern möchte, kann das in Bayreuth bei den ansässigen Vereinen TC Rot-Weiß, TC Grün-Weiß oder dem TC Lerchenbühl. Auch Nicht-Mitglieder können dort einen Platz buchen. Daneben bietet das Fitnessstudio „Well und fit“ Spielmöglichkeiten auf einem 3-Feld-Platz oder auch einem Sandfreiplatz an.

Scroll to Top