Den Kompaktkurs des BRK Bayreuth Lebensretter112 gibt es jetzt auch online

Erste Hilfe kann Leben retten. „Es ist jedoch wichtig, dass jeder diese Kenntnisse, die wir alle irgendwann einmal gelernt haben, immer wieder auffrischen“, sagt Marcel Hauswurz, Bildungsreferent beim BRK Kreisverband Bayreuth. Deshalb hat er schon vor einigen Jahren das neue Konzept Lebensretter112 entwickelt. Jetzt gibt es die wesentlichen Sequenzen aus dem Kurs sogar als Video.

Lebensretter112 ist ein Präsenzkurs. Die Besonderheit dabei: In 112 Minuten werden den Teilnehmern alle wesentlichen Maßnahmen der Lebensrettung vermittelt – für die wichtigsten Fälle und natürlich gedacht als Auffrischung. „Viele Menschen wollen nicht den ganztägigen Kurs zur Ersthelfer-Ausbildung machen, die bei der Führerscheinausbildung sowie für betriebliche Ersthelfer natürlich weiterhin vorgeschrieben ist“, berichtet Marcel Hauswurz. Dennoch seien Auffrischungen des einst erlernten Wissens immer wieder nötig, könne im Ernstfall dazu beitragen, Leben zu retten.

In dem Kurs – bewusst komprimiert auf 112 Minuten – geht es um Bewusstlosigkeit, Herzinfarkt, Schlaganfall, Wiederbelebung sowie stark blutende Wunden. „Der Teilnehmer erlernt und trainiert lebensrettende Maßnahmen“, so Hauswurz. Die Vermittlung von theoretischem Wissen ist auf das notwendige Minimum reduziert, die Praxis steht im Vordergrund. Der Kurs kostet 29 Euro pro Teilnehmer, für firmen- oder vereinsinterne Schulungen gilt ein Gruppenpreis von 329 Euro für maximal 20 Teilnehmer. Der Kurs wird entweder in der LebensretterFabrik in der BRK Geschäftsstelle in der Hindenburgstraße oder als inhouse-Seminar durchgeführt. Für die Teilnehmer gibt es am Ende ein Zertifikat.

Lerninhalte per Video

Allerdings kann das BRK auf Grund der aktuellen Situation die Lebensretter112-Kurse nicht anbieten. „Wir haben deshalb die wesentlichen Sequenzen aus dem Kurs gefilmt und bieten diese als Hilfe zur Selbsthilfe jetzt kostenlos an“, sagt Marcel Hauswurz. Die Menschen hätten durch die Ausgangsbeschränkungen jetzt viel Zeit und könnten diese zur digitalen Weiterbildung in Sachen Erste Hilfe sinnvoll einsetzen. Die sieben Videos dauern insgesamt rund 15 Minuten. Am Ende gibt es einen kleinen Test als Lernerfolgskontrolle und ein Zertifikat zum Ausdrucken. „Das ist gut investierte Zeit, die im Ernstfall Leben retten kann, wenn man erinnert wird, was zu tun ist bis Rettungsdienst oder Notarzt vor Ort ist“, betont der BRK-Experte.

Der Online-Kurs ist zu finden unter www.brk-bayreuth.de/bildung/bildungszentrum

Expertenkontakt:

BRK Kreisverband Bayreuth
Bildungsreferent Marcel Hauswurz
Hindenburgstraße 10, 95445 Bayreuth

Telefon: 0921 403-416
E-Mail: mhauswurz@brk-bayreuth.de

www.brk-bayreuth.de

Scroll to Top