Bei HERMOS werden Menschen mit Behinderung gefördert

Zwei, die sich auch ohne Worte verstehen: Der Schwerbehindertenvertreter von HERMOS Koray Buberka (rechts) und Eldin Music, der trotz seiner Schwerhörigkeit zur Fachkraft aufgestiegen ist. Foto: Andreas Türk

Bereits seit 2016 gibt es bei HERMOS einen Schwerbehindertenvertreter. Koray Buberka kümmert sich neben seiner eigentlichen Aufgabe um die Belange und Probleme der Menschen mit Behinderung im Unternehmen. „Ich bin für sie Ansprechpartner und Fürsprecher“, sagt Buberka. Bei der Geschäftsführung hat er mit den Anliegen immer ein offenes Ohr, denn Integration ist bei HERMOS ein wichtiges Thema.

Ortstermin bei der HERMOS Schaltanlagen GmbH im Gewerbegebiet bei Wolfsbach. Stolz zeigt Eldin Music seinen Arbeitsplatz, an dem er komplexe Schaltungen montiert – mal für ein Theater in Südkorea, mal für einen deutschen Maschinenhersteller. Neben ihm steht sein Vorgesetzter Koray Buberka. Die beiden kennen sich seit vielen Jahren – und sie verstehen sich, auch wenn Eldin Music schwerhörig ist. Deshalb reicht manchmal ein Blick oder ein Zeichen. Dann ist beiden klar, worum es geht. Koray Buberka ist als stellvertretender Werkstattbereichsleiter der HERMOS Schaltanlagen GmbH allerdings nicht nur sein Vorgesetzter, sondern auch seit 2016 der Schwerbehindertenvertreter im Unternehmen.

Starke Karriere

Mit Stolz berichten die beiden von der Karriere, die Eldin Music bei HERMOS gemacht hat. Nach seiner Ausbildung zum Elektroniker für Gerätetechnik und System in Nürnberg und einer Station in einem anderen Unternehmen kam er 2009 zu HERMOS – zunächst als Produktionshelfer. „Inzwischen hat er sich zur Fachkraft hochgearbeitet“, berichtet
Koray Buberka.

Den Aufstieg zur Fachkraft im Elektrobereich hat Music vor allem dank seines Fleißes und seiner Leistung geschafft. Er wird für die Produktion hochqualifizierter Steuereinheiten eingesetzt, betreut diese Projekte von der Übergabe der Auftragsunterlagen bis in den Prüfstatus. Dabei kommuniziert er auch mit Kunden und Lieferanten in schriftlicher Form. Dafür hat er von HERMOS extra ein Notebook bekommen.
Buberka ist stolz auf seinen Schützling: „Er kämpft, um besser zu sein als die anderen. Auf ihn kann ich mich zu 120 Prozent verlassen.“ Eldin Music lächelt und freut sich über das Lob. Umgekehrt kann er sich auch auf die Firma verlassen, die stets Rücksicht auf seine familiäre Situation nimmt: Seine Frau ist schwerhörig, eines seiner Kinder ebenfalls. „HERMOS hat stets Rücksicht genommen und das Thema Familie bei der Arbeitszeit immer im Blick gehabt“, sagt er.

Ich habe bei HERMOS viele glückliche Tage
erlebt und will auf jeden Fall hier bleiben.

Eldin Music

Großes Thema

Solche Karrieren sind bei HERMOS durchaus möglich, denn die Integration von Menschen mit Behinderung ist ein großes Thema im Unternehmen. Bereits 2016 wurde mit
Koray Buberka ein Schwerbehindertenvertreter gewählt, der sich um die heute 13 Kolleginnen und Kollegen mit Handicap kümmert. „Das war für mich selbstverständlich, diese Aufgabe zu übernehmen“, sagt er heute – und man kauft es ihm auch sofort ab, wenn er von einzelnen Aufgaben spricht und von „Problemen“ erzählt, die er gelöst hat. Vor allem will er aber Hilfe zur Selbsthilfe geben. „Diese Menschen haben teilweise Ängste und Unsicherheiten“, berichtet er. Mit dem Schwerbehindertenvertreter gebe es einen, der sie auffängt, der ihnen hilft und sie unterstützt. „Wir fördern diese Menschen bestmöglich“, sagt Koray Buberka und berichtet von angeschafften Hilfsmitteln, von Unterstützungsmaßnahmen sowie gezielter, beruflicher Förderung – wie eben im Fall von Eldin Music.

Expertenkontakt:

HERMOS
Gartenstraße 19
95490 Mistelgau
Telefon: 09279 991-0
www.hermos.com

Scroll to Top