Führungsexperte Michael Hampel bringt moderne Führungsformen in mittelständische Unternehmen

Herr Hampel, wie sieht moderne und erfolgreiche Führung in Unternehmen heute aus?

Moderne Mitarbeiterführung orientiert sich heute viel mehr an den Talenten und Fähigkeiten der Mitarbeitenden. Teams werden nach Persönlichkeitsmerkmalen zusammengesetzt und es wird viel Wert darauf gelegt, dass bei Entscheidungen und Veränderungsprozessen alle Betroffenen einbezogen werden. So entsteht automatisch Motivation.

Der Empfänger von Instruktionen wird zum Gestalter, die Führungskraft zum Moderator und Coach, der seinem Team die idealen Rahmenbedingungen schafft und seinen Mitarbeitenden jeden Tag die Gelegenheit gibt, sich zu entwickeln und besser zu werden. Das sehe ich übrigens als eine der Kernaufgaben von Führung.

Welchen Einfluss hat eine gute Führung auf den Erfolg eines Vertriebsteams?

Der Einfluss ist riesig, ganz gleich, ob es sich um erfahrene, sehr erfolgreiche oder um neue Verkäufer handelt. Neben der Führung nach Kennzahlen geht es um die Schaffung idealer Rahmenbedingungen, um klare Kommunikation von Erwartungen und um die Aktivierung passiver Verkäufer, die entscheidende Verbesserungen im Vertriebsteam bringen.

Viel zu häufig werden nur Probleme diskutiert, anstatt den Fokus auf Erfolge und auf mögliche Lösungen zu lenken. So werden oft wertvolle Ressourcen verschwendet und das Selbstbewusstsein der Verkaufsmannschaft geht den Bach runter.

Welche Rolle spielen monetäre Anreize, welche Rolle Softskills?

Klar ist: jede Bezahlung muss fair und angemessen an den Leistungen orientiert sein. Automatische Gehaltserhöhungen haben oftmals keinen dauerhaften Motivationseffekt, und ein gutes Gehalt ist nie genug Ausgleich, wenn die Stimmung im Unternehmen schlecht ist oder ein Mitarbeiter eine Arbeit macht, die er oder sie nicht mag. Prämien können als Leistungsanreiz oder unerwartete Anerkennung  durchaus sehr positive Effekte haben. Mindestens genauso wichtig sind jedoch ehrliches Lob des Vorgesetzten, gemeinsame Erfolge im Team, eine positive Stimmung, eine hohe Identifikation mit dem Arbeitgeber und die Sinnhaftigkeit der Arbeit.

An welchen Stellschrauben müssen die meisten Unternehmen arbeiten?

In vielen Unternehmen wird zu wenig miteinander kommuniziert. Führungskräfte gehen in administrativen Aufgaben unter und haben kaum Zeit für die eigentliche Führungsaufgabe. Wird dann Feedback gegeben, besteht es oft aus Tadel, so dass der Mitarbeiter das Gefühl hat, alles falsch zu machen. Dabei ist Lob das wichtigste Instrument, um Mitarbeiter zu motivieren. Lob kann unglaubliches bewirken. Das ist bei Erwachsenen nicht anders als bei Kindern.

Wie wichtig ist eine externe Begleitung im Führungsprozess?

Die externe Begleitung ist eine Grundvoraussetzung für wirksame und dauerhafte Veränderung der Führungsarbeit. Oft habe ich früher bei der Begleitung von Führungskräften gehört: „Ich würde das gerne so machen, aber unser Chef sieht das anders.“ Leider wird häufig in solchen Prozessen nur mit der Führungsmannschaft gearbeitet. Dabei wird die Kultur im Unternehmen durch den Unternehmer vorgegeben und vor allem vorgelebt.

Wie reagieren die Führungskräfte auf die Begleitung, wie die Mitarbeitenden?

Die große Mehrheit der Führungskräfte reagiert sehr positiv, sobald der Chef mit im Boot ist. Denn meistens wurde an Führungsthemen bereits gearbeitet, leider jedoch nicht nachhaltig, weil die Theorie sich von der Praxis unterscheidet. Theoretische Modelle können grundsätzlich Dinge gut und anschaulich darstellen, die Praxis wird allerdings erst im Unternehmen gemacht. Entscheidend bei der Umsetzung ist der Einbezug der Führungskräfte und Mitarbeitenden, denn sobald alle aktiv mitgestalten und ihre Bedürfnisse gesehen und berücksichtigt werden, legt sich die anfängliche Skepsis und alle sind mit Lust und Energie dabei.

Am Ende ist es ein klassisches Win-Win-Ergebnis, denn der Unternehmer profitiert genauso von einer verbesserten Führungsarbeit wie seine Mitarbeitenden auf allen Ebenen. Dazu wird das Unternehmen auch noch zum attraktiven Arbeitgeber, der gute und qualifizierte Mitarbeiter anzieht. Dafür braucht es zu Beginn etwas Ausdauer, aber es lohnt sich – garantiert!

Wie können mittelständische Betriebe als Arbeitgeber positiv auf sich aufmerksam machen? Genau auf diese und andere Fragen gibt Michael Hampel in seinem Vortrag „Führung jenseits vom Mittelmaß – so halten und gewinnen Sie die besten Mitarbeiter“ am 17. Januar 2022 um 10.00 Uhr beim BVMW Antworten. Er ist dort als Gast und Top-Speaker einer der führenden Experten zum Thema Führungsqualität.

Die Teilnahme ist kostenlos! Zur Anmeldung geht es hier: www.bvmw.de/event/16097/fue-1/

Expertenkontakt
Michael Hampel

Friedrichstraße 21
95444 Bayreuth
Telefon: 0921 16306231
www.michael-hampel.com

Scroll to Top