Der e-PRIAM ist der weltweit erste e-Kinderwagen von CYBEX

Auch beim 2. Wirtschaftsforum Bayreuth steht das Thema Innovation im Mittelpunkt. Ein entscheidender Wirtschaftsfaktor, der auch zu den Erfolgsgeheimnissen des Gastgebers CYBEX zählt. Mit ihrer neuesten Innovation haben die Experten für moderne Baby- und Kinderprodukte wieder Maßstäbe gesetzt. Seit Juli 2019 ist der e-PRIAM von CYBEX äußerst erfolgreich auf dem Markt.

Smarte Produkte sind ein fester Teil im Leben junger Eltern. Als logische Konsequenz daraus hat CYBEX den e-PRIAM entwickelt, der den Alltag mit Kind spürbar erleichtert. Wie das klassische Modell PRIAM von CYBEX ist auch die elektrische Variante mit nur einer Hand in ein kompaktes Paket faltbar, das eigenständig steht und problemlos in öffentlichen Verkehrsmitteln, Kofferräumen oder Restaurants einen Platz findet. Vor allem wird mit dem neuen e-PRIAM jedoch das Schieben zum Kinderspiel – egal ob bergauf, bergab oder auf unebenem Untergrund.

Elektrische Unterstützung in jeder Lage

„Sensoren, die in den Griff integriert sind, erkennen die Druckkraft, die bergauf eingesetzt wird und assistieren dann beim Schieben mit dem sogenannten Uphill Support“, erklärt Dr. Raoul Bader. „Selbst bei einem voll bepackten Kinderwagen hat man dadurch das Gefühl, auf einer ebenen Straße zu gehen anstatt steil bergauf zu schieben.“ Das gleiche Gefühl stellt sich auch bei Strecken ein, die bergab führen, denn in diesem Fall unterstützt der eingebaute „Downhill Support“ durch entsprechende Bremskraft. So müssen Mütter und Väter den Wagen bei Gefälle nicht mehr mühsam selbst zurückhalten. Als dritte mögliche Funktion kommt der „Uneven Surface Support“ bei anstrengendem Gelände wie Kopfsteinpflaster, Gras, Schnee, Schlamm und anderen Unebenheiten zum Einsatz.

E-Mobilität für die Kleinsten  

Egal, welche Funktion benötigt wird, die smarte Unterstützung des e-PRIAMs kann jederzeit mit dem Fuß über einen Schalter an der Hinterachse des Kinderwagens zugeschaltet werden. Dieser aktiviert dann zwei Motoren, die neben den Hinterrädern angebracht sind. Bei einer durchschnittlichen Beladung und Nutzung reicht die Kapazität der wiederaufladbaren Batterie bis zu drei Tage.

Scroll to Top