Gute Ausbildung in der pflege

Gute Pflege setzt eine gute Ausbildung voraus. Um seinen zukünftigen Pflegefachkräfte eine Berufsausbildung mit hohen Standards zu garantieren, hat das Bayerische Rote Kreuz – Kreisverband Bayreuth zum Jahreswechsel 2021/2022 eine neue Stelle geschaffen, deren Aufgabe es ist, die praktische Ausbildung in den Einrichtungen zu koordinieren und die theoretische Ausbildung der Pflegefachschulen noch besser mit der Praxis zu verzahnen.

Angelika Schmidt koordiniert die Ausbildung in den Pflegeberufen beim BRK Kreisverband Bayreuth. Foto: BRK

Als Koordinatorin der Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter in der Pflege im BRK Kreisverband Bayreuth hat Angelika Schmidt im Januar dieses Jahres eine bisher nur beim Roten Kreuz in Bayreuth existierende Stelle angetreten. Ihre Aufgabe ist es, für die elf Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter der Pflege- und Senioreneinrichtungen des BRK Kreisverbandes Bayreuth und den rund 20 auszubildenden Pflegefachkräften ein übergreifendes Konzept als Leitfaden für die praktische Ausbildung zu erstellen und damit die theoretischen Lerninhalte in „lebbare Praxis“ umzusetzen.

Damit nimmt sie eine Gelenkaufgabe zwischen den Berufsfachschulen der Pflege und den in den Einrichtungen des Roten Kreuzes lernenden Auszubildenden ein und übernimmt auch Teile der praktischen Ausbildung selbst. Mit über 30 Jahre berufliche Erfahrungen in der Pflege bringt Angelika Schmidt die besten Voraussetzungen für ihre neue Rolle als Koordinatorin der Praktischen Ausbildung in der Pflege im BRK Kreisverband Bayreuth mit. 1986 erhielt sie das Examen als Pflegefachfrau und war bis 2022 vor allem in der Akut-Pflege und auch als Praxisanleiterin tätig. 2016 erhielt sie für ihre Arbeit als Praxisanleiterin sogar den Pflegepreis verliehen.

Der BRK Kreisverband Bayreuth erhofft sich mit dem Alleinstellungsmerkmal des Praxisanleiter-Koordination eine qualitative Verbesserung der bereits hohen Standards der Pflegeausbildung im Roten Kreuz, um Interesse bei jungen Menschen für die anspruchsvolle, aber auch spannende Arbeit in der Altenpflege zu wecken. „Für uns ist es wichtig, dass junge Menschen, die sich für einen Beruf in der Altenpflege entschieden haben, auch dabeibleiben und ihren Beruf bei uns ausüben. Eine qualitativ hochwertige Ausbildung ist hier für ein Schlüssel,“ sagt Angelika Schmidt. Für sie ist die Arbeit in der Pflege eine „Knochenjob“, der aber auch Spaß macht und diesen Spaß an ihrer Arbeit will sie an die neue Generation der Pflegefachkräfte weitergeben.

Das Bayerische Rote Kreuz Kreisverband Bayreuth bietet die Chance, eine Ausbildung mit dem hohen Standard des Roten Kreuzes zu absolvieren und somit das Fundament für die eigene Karriere in der Pflege zu starten.

Bewerbungen an: personalbuero@brk-bayreuth.de

Scroll to Top