Aroma Filter - Coffee Filter Flavour

Auch wenn es heißt, man muss das Rad nicht neu erfinden, lohnt sich ein Relaunch bei manchen Alltagsprodukten durchaus. So wie zum Beispiel bei Kaffeefiltern aus Papier, die Carsten Detzer aus Bayreuth im wahrsten Sinne des Wortes neu erfunden hat.

Das Besondere der patentierten Filter, die handelsüblich in jede Filtermaschine passen: je nach Sorte schmeckt der Kaffee nach dem Brühen nach Vanille, Karamell, Schokolade oder Cappuccino. Sein Kaffeefilter 2.0 will Carsten Detzer künftig sowohl online als auch über den Lebensmitteleinzelhandel vertreiben und war bei den Bayreuther Gründerfestspielen auf der Suche nach einem Partner, der ihn mit unternehmerischem Know-how sowie finanziell unterstützt.

“Die Idee, auf regionaler Ebene Neu-Unternehmer*innen und die großen Alt-Unternehmer*innen zusammenzubringen, finde ich absolut genial! So bekommt man als Start-up nicht nur konkrete Unterstützung direkt vor Ort, sondern unternehmerische Kompetenz bleibt auch in der Region, indem sie weitergegeben wird.”

Erfahrene Unternehmer*innen können aus seiner Sicht vor allem bei den klassischen “Baustellen” große Hilfesteller sein: Finanzierung, Personal, Steuer-Belange und Netzwerke. “Die erste Frage ist natürlich, ob auch ein potenzieller Mentor die Startup-Idee gutfindet und daran glaubt. Wenn dem so ist, kann man sehen, wie man sich zusammentun möchte.” Für Carsten Deutzer bedeutet das nicht zwingend immer eine finanzielle Kooperation, sondern kann auch Unterstützung in Form von gratis Mietflächen, einer juristischen Beratung oder temporärer personeller Unterstützung sein.

Scroll to Top