Seit 60 Jahre im Unternehmen

Dass man bei Motor-Nützel auch ganz lang Karriere machen kann, beweist zeitgleich mit dem Start des neuen Ausbildungsjahres Gerhard Zeitler: Er ist seit 60 Jahren im Unternehmen – ein Jubiläum, das nicht alle Tage gefeiert wird.

Schon mit 14 Jahren fing Gerhard Zeitler als Kfz-Mechatroniker-Lehrling bei Motor-Nützel an. Bis zu seinem „vermeintlichen“ Eintritt in den Ruhestand 2013 war er als Kfz-Mechatroniker im Volkswagen Zentrum in Bayreuth tätig. Doch dieser Ruhestand war von sehr kurzer Dauer – denn Gerhard Zeitler ist wohl das beste Beispiel für einen „Unruheständler“. Nach seiner Verabschiedung aus dem Betrieb 2013 hielt er es nur kurz zu Hause aus und hat sich dazu entschlossen, Motor-Nützel weiterhin erhalten zu bleiben. Seitdem ist er als Teilefahrer für das Unternehmen tätig und liefert Ersatzteile an diverse regionale Werkstätten. „Auch wenn die Chefetage mal einen Sonderfahrauftrag hat, steht Gerhard Zeitler immer hilfsbereit zur Verfügung“, betont Hauptgeschäftsführer Jochen Sonntag. Zum Jubiläum erhielt der Jubilar und eingefleischte HSV-Fan zwei Fußballtickets für den HSV. „Jubiläen feiern wir viele, 25 Jahre, 40 Jahre, ja sogar 50 Jahre, doch 60 Jahre Betriebszugehörigkeit – das ist doch etwas ganz Außergewöhnliches und verdient eine besondere Ehrung“, so Sonntag.

Foto: Motor-Nützel
Scroll to Top